Batman Universitesi Yasam Bilimleri Dergisi
www.yasambilimleridergisi.com
Cilt 7, Sayı 1/1 (Sosyal Bilimler)  Ocak - Haziran 2017  (ISSN: 2147-4877, E-ISSN: 2459-0614)
İpek BOZLAR BALCI / Ergün SERİNDAĞ / Umut BALCI

NO Makale Adı
1482321314 Materialerstellung nach der konstruktivistischen Lerntheorie im Daf-Unterricht

Die Bildungsprogramme, die lange Zeit nach behavioristischer Methode konzipiert wurden, haben sich in jüngerer Vergangenheit ihren Platz auf konstruktivistische Lerntheorie verlassen. Diese Lerntheorie beruht auf der ergänzenden Beziehung der Vor- und Nachkenntnisse. Eine weitere Besonderheit dieser Lerntheorie ist es, dass sie nicht Lehren, sondern Lernen konzentriert ist. In dieser Arbeit wurde untersucht, inwieweit die konstruktivistische Lerntheorie, die sich auf das Lernen konzentriert, an den Anatolischen Gymnasien im Unterricht Deutsch als Fremdsprache angewendet wird. Außerdem wurde in dieser Arbeit Materialerstellung nach der konstruktivistischen Lerntheorie und ihren positiven oder negativen Einfluss auf die Schüler/innen erforscht. In diesem Zusammenhang bildete den Ziel dieser Arbeit Materialerstellung nach der konstruktivistischen Lerntheorie im Unterricht Deutsch als Fremdsprache an den Anatolischen Gymnasien. Die Materialen, die in Zusammenarbeit der Schüler und des Lehrers vorbereitet wurden, wurden zuerst einzeln analysiert, danach wurde sich darum bestrebt, um festzustellen, ob die Vorbereitungsphase der vorgestellten Materialen die Lernmotivation der Schüler erhöht und ihre Neigung zum Fremdsprachenlernen positiv beeinflusst. Die gesammelten Dateien wurden nach hermeneutischer Methode analysiert.

Keywords: Konstruktivistische Lerntheorie, Materialerstellung, Anatolisches Gymnasium, DaF-Unterricht.